Projekte


 

Nach dem riesen Erfolg heißt es im Dezember wieder „REFUGEES WELCOME ON STAGE!“. Der Verein Musik-Brücke e.V. organisiert für den 16.12.16 eine Veranstaltung in der Aula des Gymnasiums Kreuzgasse, Köln. Flüchtlinge verschiedener Nationalitäten werden an diesem Abend u.a tolle Musik und Tänze, die zum größten Teil aus ihrer Kultur stammen präsentieren.Zwischendurch singen die Moderatoren mit dem Publikum bekannte deutsche Lieder in Begleitung verschiedener Musiker. Es wurden schon einige großartige und sympathische Künstler/Musiker/Tänzer unter den Flüchtlingen ausgemacht. Man kann sich auf einen abwechslungsreichen und multikulturellen Abend freuen. Die Eintrittsgelder und die zusätzlich gesammelten Spenden an diesem Abend gehen an den Verein Musik-Brücke e.V. und werden unter anderem dafür verwendet, den Flüchtlingen, die an diesem Abend auftreten und anderen Flüchtlingen die Instrumente zurückzugeben, die sie in den meisten Fällen zurücklassen mussten. Oft werden die Instrumente auch von Terror-Organisationen zerstört, die Musik als Sünde bezeichnen. Dieser Abend soll zeigen, dass Flüchtlinge eine kulturelle Bereicherung sind. Vorurteile sollen beseitigt werden, die MENSCHEN sollen willkommen geheißen werden in Deutschland und auf der Bühne. Wir wollen den MENSCHEN mit den Musikinstrumenten und mit der Musik ein Stück verlorene Heimat zurückgeben, damit es ihnen leichter fällt in Deutschland, ihrer neuen zweiten Heimat, Fuß zufassen. Es wird ein Abend des Kennenlernens, der von Gerd Buurmann und Sebastian Sammeck moderiert wird. Schirmherrin : Henriette Reker, OB der Stadt Köln.

Der Verein Musik-Brücke e.V. organisiert für den 18.12.15 eine Veranstaltung in der Aula des Gymnasiums Kreuzgasse, Köln. Geplant ist ,dass Flüchtlinge verschiedener Nationalitäten an diesem Abend tolle Musik und Tänze ,die zum größten Teil aus ihrer Kultur stammen präsentieren. Wir haben schon einige großartige und sympathische Künstler/Musiker/Tänzer unter den Flüchtlingen ausgemacht und freuen uns auf einen abwechslungsreichen und multikulturellen Abend. Vor jedem Auftritt zeigen wir von jede(r)m Künstler(gruppe) jeweils ein ca . 2 minütiges Video in dem er/sie etwas von sich erzähl(t)en. Die Eintrittsgelder und die zusätzlich gesammelten Spenden an diesem Abend gehen an unseren neugegründeten Verein Musik-Brücke e.V. und werden unter anderem dafür verwendet , den Flüchtlingen,die an diesem Abend auftreten und anderen Flüchtlingen ihre Instrumente zurückzugeben ,die sie in den meisten Fällen zurücklassen mussten. Wir wollen mit diesem Event zeigen ,dass Flüchtlinge eine kulturelle Bereicherung sind . Wir wollen Vorurteile beseitigen und die MENSCHEN willkommen heißen in Deutschland und auf der Bühne. Wir wollen ihnen mit den Musikinstrumenten und mit der Musik allgemein ein Stück verlorene Heimat zurückgeben ,damit es ihnen leichter fällt in Deutschland ,ihrer neuen zweiten Heimat, Fuß zufassen.

X

Pin It on Pinterest

X